Sie sind hier: Startseite > Projekte bis 2014 > Förderung von Zielvereinbarungen > Verhandlungen > Zielvereinbarung mit dem Landessportbund Rheinland-Pfalz

Zielvereinbarungen mit dem Landessportbund Rheinland-Pfalz

Projektziel

Projektziel war die Durchführung von Zielvereinbarungsverhandlungen mit dem Landessportbund Rheinland-Pfalz. Dabei ging es sowohl darum, dass Menschen mit Behinderungen Sportveranstaltungen besuchen, als auch darum, dass sie selbst Sport treiben können.

Projektergebnisse

Im Juli 2010 fand ein erstes Sondierungsgespräch mit dem Landessportbund Rheinland-Pfalz statt. Es wurde ein Zielvereinbarungstext entworfen und mit den Verbänden abgestimmt. Eine Zielvereinbarung mit dem Landessportbund Rheinland-Pfalz konnte nicht abgeschlossen werden. Die Verhandlungen sind gescheitert.

Hintergrund

Ausgehend von den positiven Erfahrungen mit dem Neubau des Mainzer Fußballstadions sollten über den Abschluss einer Zielvereinbarung auch andere Sportstätten für Menschen mit und ohne Behinderungen zugänglich und nutzbar gemacht werden. Der Landessportbund Rheinland-Pfalz hatte ausdrücklich sein Interesse an einer Zusammenarbeit bekundet.

Da die barrierefreie Gestaltung von Sportstätten bisher nicht systematisch vorangetrieben wird, hätte ein Abschluss eine deutliche Signalwirkung über die Landesgrenzen hinaus gehabt.

Träger des Projektes

Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Behinderter Rheinland-Pfalz e. V.

Laufzeit

01.01. bis 31.12.2010