Sie sind hier: Startseite > Projekte bis 2014 > Förderung von Zielvereinbarungen > Schulungen > Seminar zur barrierefreien Verkehrsraumgestaltung

Seminar zur barrierefreien Verkehrsraumgestaltung

Projektziel

Kommunale Behindertenbeauftragte, -beiräte und Verbandsvertreter sollten für die Ausübung ihrer Mitwirkungsrechte bei der Planung des Straßen- und Verkehrsraums qualifiziert werden. Es ging darum, gegenüber Behörden, Ingenieuren und Architekten fachlich fundiert argumentieren zu können, um ein Höchstmaß an Barrierefreiheit für geplante Maßnahmen zu erreichen.

Projektergebnisse

Die Schulungsmodule für die Vermittlung von Grundlagen und guten Beispielen wurden bereits in 2009 entwickelt. Übungsmaterialien stehen auch für blinde und sehbehinderte Teilnehmer zur Verfügung.

Das erste Seminar fand am 23. November 2010 in Schleswig-Holstein (Kiel) statt. Auch im Jahr 2011 wurde ein Folgeseminar durchgeführt. Es fand am 3. Mai 2011 in Naumburg statt.

Hintergrund

Im Gegensatz zum Hochbau existieren für die Barrierefreiheit der Straßen- und Verkehrsraumgestaltung keine zwingend anzuwendenden Regelwerke und Vorschriften. Bei vielen Planern und Behindertenvertretern können daher genaue Kenntnisse der entsprechenden Anforderungen nicht vorausgesetzt werden.

Träger des Projektes

Institut für barrierefreie Gestaltung und Mobilität GmbH (IbGM)

Laufzeit

01.01. bis 31.12.2009, Schulungen in 2010 und 2011