Sie sind hier: Startseite > Nachrichten

Nachrichten

22.06.2015

BKB vor dem Aus

Die Mitgliederversammlung des BKB Bundeskompetenzzentrum Barrierefreiheit e. V. hat am Donnerstag (18.06.2015) die Auflösung der Geschäftsstelle per 31. März 2016 beschlossen. Zu diesem Datum läuft die Förderung des Projektes "Barrierefrei arbeiten" aus.

Die Klage des Bundesverbandes Selbsthilfe Körperbehinderter e. V. (BSK) gegen das Mitnahmeverbot von E-Scootern der Kieler Verkehrsbetriebe wurde vom Landgericht Kiel abgelehnt. Viele Rollstuhlfahrer reagierten empört und kündigten Protest an. Die Argumente der Kieler Verkehrsbetriebe zu den angeblichen Sicherheitsrisiken seien unzureichend.

FSB Franz Schneider Brakel GmbH & Co. KG, Geberit Vertriebs GmbH, Hansgrohe SE, HEWI Heinrich Wilke GmbH und Oventrop GmbH & Co. KG sind die fünf Gewinner des Design-Wettbewerbs „Badkomfort für Generationen“, die auf der diesjährigen Weltleitmesse ISH den ZVSHK-Produkt-Award verliehen bekamen. In der international besetzten Jury war auch das BKB über Herrn Langguth-Wasem (Bundesvorsitzender BAG SH) vertreten.

Heute hat der Tourismusausschuss des Bundestages zum ersten Mal einen Preis für herausragende Projekte im Bereich des barrierefreien Tourismus vergeben. Damit soll das wichtige Thema Tourismus für alle noch stärker in den Fokus von Politik und Gesellschaft rücken.

Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e. V. (BSK) hat die Bochum-Gelsenkirchener-Straßenbahn AG (BOGESTRA) und die Kieler Verkehrsgesellschaft (KVG) abgemahnt. Beide Verkehrsunternehmen haben in den vergangenen Wochen Menschen, die ein Elektromobil (E-Scooter) benutzen, generell von der Beförderung ausgeschlossen.