Sie sind hier: Startseite > Über das BKB > Gremien > Mitgliederversammlung > Gründungsversammlung

Gründungsversammlung

3. Dezember 2008

Das "Bundeskompetenzzentrum Barrierefreiheit - Der Verein der Behindertenverbände zur Umsetzung des Behindertengleichstellungsgesetzes" gründete sich am 3. Dezember 2008 in Berlin. Die Gründungsversammlung gab dem BKB eine Satzung und wählte den Vereinsvorstand.

Der Gründung des BKB Bundeskompetenzzentrum Barrierefreiheit e. V. gingen mehrjährige Diskussionen voraus. Seit dem Inkrafttreten des Behindertengleichstellungsgesetzes (BGG) des Bundes am 1. Mai 2002 war immer wieder erklärt worden, dass zur Umsetzung des mit dem BGG eingeführten Instruments der Zielvereinbarungen ein eigenes Kompetenzzentrum der Behindertenverbände erforderlich sei. Am 3. Dezember 2008, symbolträchtig an dem von der Generalversammlung der Vereinten Nationen ausgerufenen "Internationalen Tag der Behinderten", war es dann soweit: 14 bundesweit tätige Sozial- und Behindertenverbände gründeten das BKB Bundeskompetenzzentrum Barrierefreiheit e. V. und wählten den ersten Vorstand.

Gründungsmitglieder

Die Gründungsmitglieder des Vereins sind:

Beschlüsse

Die Gründungsversammlung gab dem BKB eine Satzung und beschloss einstimmig einen zuvor ausgearbeiteten Antrag auf Finanzierung durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Bestandteil des Finanzierungsantrages ist das Konzept des BKB.

Den Mitgliedsbeitrag legte die Versammlung auf jährlich € 500,00 fest.

Zu den Kassenprüferinnen wählte sie Elvira Queiser und Marion Rink. Angela Staub wurde zur Ersatzkassenprüferin berufen.

Ergebnis der Vorstandswahlen

Die Satzung bestimmt, dass der Vorstand aus je zwei Vertreterinnen oder Vertretern der 3 Säulen des BKB und aus 3 weiteren Vorstandsmitgliedern besteht, die von der Mitgliederversammlung gewählt werden.

Die Versammlung wählte Andreas Bethke, Aribert Reimann und Huw Ross in den Vorstand. Von den Sozialverbänden, der 1. Säule des BKB, waren zuvor Ulrike Mascher und Claudia Tietz in den Vorstand berufen worden. Von den Verbänden der 2. Säule (BAG SELBSTHILFE, ihre Mitgliedsverbände und andere behinderungsspezifische Verbände) waren Hannelore Loskill und Tina Winter in den Vorstand entsandt worden. Für die unabhängigen oder emanzipatorischen Behindertenverbände wurden Dr. Stefan Heinik und Barbara Vieweg berufen.

Foto der Vorstandsmitglieder von der Gründungsversammlung des BKB.

© BAG Selbsthilfe, Elisabeth Fischer, 2009

Von links: Dr. Stefan Heinik, Tina Winter, Claudia Tietz, Ulrike Mascher, Andreas Bethke, Hannelore Loskill, Barbara Vieweg, Aribert Reimann. Huw Ross ist nicht abgebildet.