Sie sind hier: Startseite > Projekte bis 2014 > Förderung von Zielvereinbarungen > Grundlagenerfassung > Geschlechtergerechtigkeit

Geschlechtergerechtigkeit

Handreichung zur Berücksichtigung der Geschlechtergerechtigkeit bei der Umsetzung des BGG und dem Schaffen von Barrierefreiheit

Projektziel

Ziel war die Erstellung einer Handreichung und eines Fortbildungsmoduls rund um die Fragen:

  • Worin bestehen die „besonderen Belange“ behinderter Frauen?
  • Was ist Gender-Mainstreaming?
  • Wie kann Geschlechtergerechtigkeit bei der Umsetzung des BGG und dem Schaffen von Barrierefreiheit insbesondere in Zielvereinbarungen vereinbart werden?

Projektergebnisse

Der Projektbericht "Durch die Gender-Brille: Handreichung zur Geschlechtergerechtigkeit bei der Umsetzung des BGG und dem Schaffen von Barrierefreiheit" wurde 2012 finalisiert und liegt nun zum Download in 2 Formaten vor:

Hintergrund

Im Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) ist festgelegt, dass „die besonderen Belange behinderter Frauen zu berücksichtigen und bestehende Benachteiligungen zu beseitigen“ sind (§ 2 BGG).

Träger des Projektes

Weibernetz e. V. - Bundesnetzwerk von Frauen, Lesben und Mädchen mit Beeinträchtigung

Laufzeit

Das Projekt war ursprünglich konzipiert für das Jahr 2010. Aufgrund einer Langzeiterkrankung der Projektleitung konnte es erst in 2012 beendet werden.