Sie sind hier: Startseite > Projekte bis 2014 > Förderung von Zielvereinbarungen > Grundlagenerfassung > Barrierefreie Arztpraxen

Barrierefreie Arztpraxen

Projektziele

Das Projekt sollte die Barrierefreiheit von Arztpraxen aus Patientensicht beschreiben. Hierzu sollte ein Fragenkatalog entwickelt werden. Auf seiner Grundlage sollten dann die Erfassung und Bewertung von Arztpraxen vor Ort in möglichst breiter Form erfolgen. Die Ergebnisse sollten dokumentiert und publiziert werden. Damit sollte eine Sensibilisierung der Öffentlichkeit, insbesondere auch der Ärzteschaft, erreicht werden.

Die Ergebnisse der Erhebungen sollten im Internet veröffentlicht werden. So können Patienten ihren Arzt wohnortnah und gezielt nach ihren Bedürfnissen hinsichtlich der Barrierefreiheit auswählen. Perspektivisch sollten die Ergebnisse in Broschürenform veröffentlicht werden, damit sie auch für Menschen nutzbar sind, die keinen Internetzugriff haben.

Projektergebnisse

Die Ergebnisse des Projektes sind auf der Seite "Ärzte ohne Barrieren" zusammengefasst. Sie finden dort einen Überblick barrierefreier Arztpraxen in Niedersachsen. Eine gezielte Suche ist über die eingebundene Datenbank möglich.

Hintergrund

Obgleich die freie Arztwahl selbstverständlich ist, gilt sie für Menschen mit Behinderungen nur sehr eingeschränkt. Physische und kommunikationsbezogene Barrieren erschweren die Zugänglichkeit und die Nutzbarkeit von Arztpraxen. Dieses Defizit besteht bundesweit. Menschen mit Behinderungen, mit körperlichen und Mobilitätseinschränkungen sind in existenzieller Weise betroffen, wenn ihre ärztliche Versorgung aufgrund von Barrieren eingeschränkt ist. Dies gilt im besonderen Maß für ältere Menschen, die verstärkt ärztliche Hilfe benötigen.

Träger des Projektes

SoVD-Landesverband Niedersachsen

Laufzeit

01.01. bis 31.12.2010