Sie sind hier: Startseite

Aktuelles

15.10.2014

Blinde Menschen starten bundesweite Aktion „Bitte Weg frei!“

Am 15. Oktober findet zum 50. Mal der internationale Tag des weißen Stockes statt. Anlässlich des Jubiläums fordern die blinden und sehbehinderten Menschen in Deutschland zu mehr Rücksicht auf. In einer breit angelegten Aktion weisen sie auf die Bedeutung von Bodenleitsystemen hin, die mit dem Stock ertastet werden und im öffentlichen Raum zur Orientierung dienen. Das Motto: „Bitte Weg frei!“

09.10.2014

Uni Hildesheim fordert: „Verwaltungstexte dürfen nicht allein stehen: Leichte Sprache in der Justiz“

Anlässlich der Diskussionsveranstaltung im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz vom Mittwoch, 8. Oktober 2014, „Macht Politik Sprache … verständlich? Kann man Gesetze und Amtsschreiben ‚leichter‘ machen?“ berichtet die Uni Hildesheim über ihre Aktivitäten und den Stand der Forschung zur Verwendung von Leichter Sprache in Rechtstexten.

08.10.2014

Meldestelle für barrierefreie Fernlinienbusse nimmt Fahrt auf

Zum 1. Oktober 2014 hat die Meldestelle für barrierefreie Fernlinienbusse ihre Arbeit aufgenommen. Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e. V., BSK, bietet damit die erste Anlaufstelle bei Fragen und Beschwerden für Reisende mit Behinderung.

01.10.2014

Neu: Kostenloses Piktogramm zur Kennzeichnung rollstuhlgerechter Orte

Auf der REHACARE ist am 18.09.2014 ein neues Piktogramm für rollstuhlgerechte Orte vorgestellt worden. Viele Menschen mit Behinderung finden sich im passiv dasitzenden Rollstuhlfahrer nicht wieder. Das Accessible Icon Project schuf daher kurzerhand ein dynamischeres Symbol, das nun auch in den Köpfen Barrieren und Klischees abbauen soll. Das neue Piktogramm darf kostenlos genutzt werden.

22.09.2014

Studie: Knapp 50 % aller Behindertenarbeitsplätze nicht angepasst

Eine von ver.di in Auftrag gegebene Sonderauswertung des DGB-Index Gute Arbeit zu den „Arbeitsbedingungen von Menschen mit Behinderung“ ergab, dass fast die Hälfte aller Beschäftigten mit Behinderung an einem Arbeitsplatz arbeiten, der nicht behindertengerecht ausgestattet ist. Die Umfrage zeigt auch, dass es in Betrieben mit einer Schwerbehindertenvertretung deutlich mehr behindertengerechte Arbeitsplätze gibt als in denen ohne eine gewählte Vertretung. Deshalb ist es wichtig, an den im Oktober und November 2014 stattfindenden Wahlen zu den Schwerbehindertenvertretungen teilzunehmen.

weitere Nachrichten